„...Vermessung auf den Punkt gebracht.“

Ihr Partner für Kataster- und Ingenieurvermessungen.

Gebäudeinnenaufnahme ist die Vermessung von Gebäuden für Planungen oder nach Abschluss der Baumaßnahme zur Erfassung des Gebäudebestandes. Dazu gehören in der Regel Grundrisse, Horizontalschnitte und Fassadenansichten. Dabei ist eine zwei- und dreidimensionale Erfassung und Darstellung der Gebäudedaten möglich. Bei der dreidimensionalen Erfassung kann der Baukörper auch als 3D-Model (Körper) dargestellt werden.

Die Gebäudedaten werden in der Regel vor Ort in ein CAD-System erfasst und ausgewertet. Mittels dieser Systeme ist ein verformungsgerechtes Aufmaß möglich. Das heißt, bei der Darstellung der Räume kann auf eine generalisierte Rechtwinkeldarstellung verzichtet werden und die Räume werden so erfasst, wie sie tatsächlich gebaut sind.

Die Ergebnisse der Gebäudeinnenaufnahme können als Grundlage für ein Facility Managementsystem (FM-System) genutzt werden. Zur Nutzung der Gebäudedaten für ein FM-System werden zu den Geometriedaten des Gebäudes zusätzlich Sachdaten erfasst und in einem Datenbanksystem gespeichert.